Burgerstein

Mineralstoffe/Spurenenlemente

Für den Stoffwechsel unentbehrlich: Mineralstoffe und Spurenelemente. Mineralstoffe müssen über die Nahrung aufgenommen werden, liefern uns zwar keine Nahrungsenergie, aber dafür lebensnotwendige, anorganische Verbindungen. Der Organismus benötigt sie für viele unterschiedliche Aufgaben, z.B. für das optimale Funktionieren des Stoffwechsels. Mineralstoffe kommen im Körper in einer Konzentration über 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht vor. Spurenelemente liegen im Körper in geringeren Mengen als 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht vor. So sind sie z.B. für den Aufbau von Körpergewebe, Knochen und Zähnen aber auch den ungestörten Ablauf innerhalb des Körperhaushaltes verantwortlich.

Chrom

Chrom ist an diversen Stoffwechselprozessen beteiligt. Das Spurenelement erfüllt wichtige Aufgaben im Zuckerstoffwechsel, indem es die Aufnahme von Glucose in die Zellen verbessert. Hier erfahren Sie mehr darüber. 

weiterlesen
Eisen

Der Mineralstoff Eisen ist wichtig für den Transport von Sauerstoff. Zudem ist er Bestandteil vieler Enzyme. Bei einem Mangel kann es zu Müdigkeit, blasser Haut oder Blutarmut kommen. Hier mehr dazu. 

weiterlesen
Magnesium

Magnesium ist an Hunderten von Reaktionen im Körper beteiligt, was den breiten Einsatz des Mikronährstoffes erklärt. Magnesium findet man häufig in pflanzlichen Lebensmitteln wie Kernen oder Nüssen. Ein Mangel kann zu Krämpfen, Muskelzittern oder Herzrhythmusstörungen führen. Hier mehr dazu.

weiterlesen
Selen

Noch heute ist oft der Respekt vor der Toxizität von Selen größer als die Beachtung dessen wichtiger Funktionen in unserem Stoffwechsel. Selen ist wichtig für die Funktionen des Immunsystems und des Schilddrüsenhormon-Metabolismus. Hier mehr dazu.

weiterlesen
Zink

Das wahre Multitalent Zink ist im Körper an diversen Stoffwechselprozessen beteiligt. Nebst der Beteiligung an über 200 Enzymen ist es wichtig für das Immunsystem sowie den Hormonstoffwechsel. Hier erfahren Sie mehr.

weiterlesen